LeBlancNuIICoolClimate

Maximilian Baumann ist Anfang 20, gelernter Küfer und Winzer und legte 2016 seinen ersten Jahrgang vor. Bevor er damit begann, das heimische Familienweingut auf naturnahen Weinbau umzukrempeln, war er weltweit bei insgesamt 10 Weingütern als Praktikant tätig. Darunter Stationen in Deutschland, Österreich und Neuseeland. Noch heute ist er hauptberuflich der Außenbetriebsleiter des burgenländischen Weingutguts Gut Oggau.

In Dertingen am nördlichsten Zipfel Badens an der Grenze zu Franken ansässig, sind die Weingärten des Weinguts stark von kargen Muschelkalkverwitterungsböden beeinflusst. Teilweise findet sich hier auch roter Buntsandstein. Seit 2016 sind sämtliche Lagen der Baumanns in zertifiziert ökologischer Bewirtschaftung.

Bereits seit 10 Jahren betreibt die Familie eine eigene Kompostwirtschaft und kann dadurch auf Kunstdünger verzichten. Sämtliche Trauben wurden von Hand gelesen. Maximilian geht nun einen Schritt weiter und wählt auch einen naturnahen Ansatz in der Vinifikation.

Alle Weine sind „low tech“ vinifiziert. Moste und Wein wurden nicht gepumpt, filtriert oder geschönt. Generell wurde auf die Zugabe von Zusatzstoffen verzichtet. Die Gärung erfolgte spontan, unter Verzicht auf Reinzuchthefen. Die Weine seiner "Le Blanc Nu"-Serie verbleiben für rund 10 Tage auf der Maische und wurde anschließend auf der Vollhefe in 225L Eichenholzfässern ausgebaut. Die Abfüllung erfolgt weitestgehend ohne den Zusatz von Schwefel und ohne Filtration.