IMG 9817

Angiolino Maule ist eines der bekanntesten Gesichter der italienischen Vin Naturel-Szene. Sein Ansatz ist entgegen der ersten Vermutung kein philosophischer, sondern in erster Linie ein pragmatischer. Mit dem naturnahen Weinbau und einer zurückhaltenden Strategie im Keller lassen sich die qualitativ besseren und präziseren Weine erzeugen.

Auf seinem Anwesen La Biancara verfolgt er diese Philosophie kompromisslos und konsequent. 1988 übernahm er gemeinsam mit seiner Frau seine Weingärten und stellte die insgesamt 11 ha Rebfläche in den Folgejahren auf biodynamischen Weinbau um. Seither wird auf  jegliche Art von Agrochemie konsequent verzichtet. Maules Weine entstehen in mikobiologisch aktiven Terroirs mit einer hohen Biodiversität. Die Böden der Region sind vulkanischen Ursprungs. Ein Umstand, den die lokal wichtigste weiße Traube Garganega zu schätzen weiß. Die tief wurzelnden alten Reben fördern in ihren Trauben eine ganz eigene, elegante Mineralität zutage.

Nach der manuellen Lese werden die Trauben spontan in Edelstahltanks vergoren. Auf eine Maischestandzeit verzichtet Maule für diesen Wein vollständig. Auch der Ausbau findet in Edelstahltanks statt. Nach 9-12 Monaten erfolgt die Abfüllung unter Zugabe einer Minimalstmenge an SO2.